Dänemark, Künste & Medien, 2022, in Berlin

Ragnhild
May

Foto: Nina Nowak

Die Klangkünstlerin und Performerin Ragnhild May arbeitet an den Übergängen zwischen dem Künstlichen und dem Natürlichen, zwischen Mensch und Maschine, Werk und Werkzeug sowie dem Materiellen und dem Immateriellen. Mit einer guten Portion Humor und Verspieltheit verfolgt sie ihre investigativen Klangforschungen und unterlegt sie mit Musiktheorien verschiedener Zeiten, feministischer Theorie, Computertechnologie und Physik. Im September und Oktober 2022 wird Ragnhild May als Künste & Medien Fellow des DAAD nach Berlin kommen. Der Aufenthalt findet in Kooperation mit der dänischen Gesellschaft für zeitgenössische Musik – Snyk – statt und ist Teil von deren Programm Neustart.

zum Seitenanfang