Zsolt Sőrés: De-Tune Budapest

Konzert mit Studierenden der Liszt Ferenc Academy of Music, 20.05.2022, CHB

→ Mehr

GUERREIRO DO DIVINO AMOR: SUPERFICTIONAL SANCTUARIES

25.05.-07.08.2022, Centre d'Art Contemporain Genève

→ Mehr

Małgorzata Mirga-Tas: Re-Enchanting the World

Polnischer Pavillon auf der Venedig Biennale 2022

→ Mehr

Uncommon Grounds

Mit aktuellen und ehemaligen Fellows in der daadgalerie

→ Mehr

New in Town: Patricia Belli

Fellow der Bildenden Künste 2022

→ Mehr

New in Town: Jay Bernard

Literatur Fellow 2022

→ Mehr
Mazen Kerbaj performing live at Sampled Ground, daadgalerie – 30.09.2021. Photo: Eunice Maurice / Berliner Künstlerprogramm

Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD ist ein Residenzprogramm für internationale Kulturschaffende. Es ermöglicht künstlerische Prozesse, Begegnungen und Kooperationen.


Aktuell in Berlin anwesende Fellows
Aktuelle Veranstaltungen

Auszeichnungsstipendien

Fellows 2022



Kalender

ifa-Galerie Berlin

Mathieu Kleyebe Abonnenc: Gods Moving in Places. The Day Reader

25.03.2022 – 12.06.2022 / Freier Eintritt → Mehr
La Biennale di Venezia

Małgorzata Mirga-Tas: Re-Enchanting The World

23.04.2022 – 27.11.2022 / Tickets → Mehr
daadgalerie

Taqi Akhlaqi im Gespräch mit Verena Lueken

18.05.2022 / 19:30 – 22:00 / Freier Eintritt → Mehr
Collegium Hungaricum Berlin

Zsolt Sőrés: De-Tune Budapest

20.05.2022 / 19:00 – 21:00 / Freier Eintritt → Mehr
Centre d'Art Contemporain Genève

Guerreiro do Divino Amor: Superfictional Sanctuaries

25.05.2022 – 07.08.2022 → Mehr
daadgalerie

Yvonne Adhiambo Owuor im Gespräch mit Michael Götting

31.05.2022 / 19:30 – 22:00 / Freier Eintritt → Mehr

News

DAAD_Artists
17.05.2022
@berlinerkuenstlerprogramm
17.05.2022
@berlinerkuenstlerprogramm
16.05.2022
DAAD_Artists
16.05.2022
Publikation von Mahmoud Khaled erscheint am 01.02.2022
01.02.2022
Dieses Buch ist eine Erweiterung und Fortführung eines Kunstwerks mit dem Titel Proposal for a House Museum of an Unknown Crying Man des Künstlers Mahmoud Khaled. In einem Wohnhaus imaginiert er ein Museum für eine anonyme Person, die als "unbekannter weinender Mann" und ikonisches Bild in die queere Geschichte Ägyptens…
→ Mehr
Jahrbuch 2021
21.12.2021
Das Jahrbuch 2021 ist jetzt online verfügbar. "Vor dem Horizont der multiplen Krisen wird die Zeit im Rahmen eines Residenzprogrammes umso wertvoller. Dem Suchen nach dem eigenen Rhythmus, dem Ringen um das richtige Wort, dem Arbeiten am präzisen Bild, dem Hinterfragen von Gegebenheiten, dem Handwerk der künstlerischen Produktion fügt sich…
→ Mehr
zum Seitenanfang