Bewerbung

Die Bewerbungsphase für das Jahr 2023 ist seit 1. Dezember 2021, 23.59 CET geschlossen. Zur Zeit werden alle eingegangen Bewerbungen auf formale Kriterien geprüft. Im Anschluss werden alle vollständigen Bewerbungen bestätigt; unvollständige Bewerbungen können leider nicht weiter im Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden.

Es ist sehr erfreulich, dass auch in diesem Jahr wieder eine große Zahl an Bewerbungen in allen Disziplinen eingesendet wurden. Wir hoffen diesen ersten Überprüfungsschritt bis zum 15. Dezember abgeschlossen zu haben. Leider sind zur Zeit aufgrund der pandemischen Lage in Deutschland Verzögerungen nicht auszuschließen. Wir bitten um Verständnis. Bitte sehen Sie in der Zwischenzeit von Nachfragen zum Status Ihrer Bewerbung ab.

Allgemeine Informationen zum Programm:

Seit 1963 werden in den Bereichen Bildende Künste, Film, Literatur und Musik & Klang jährlich etwa 20 international bekannte wie qualifizierte KünstlerInnen aller Altersgruppen, die bereits eine herausragende, eigenständige künstlerische Position und einen Werkkorpus vorweisen können, für 12 Monate nach Berlin eingeladen. Das Stipendium für FilmemacherInnen beläuft sich auf 6 Monate.

Es ist kein Förderstipendium für Studierende oder kürzlich graduierte HochschulabsolventInnen. In der Sparte Bildende Künste schlägt eine Berufungskommission Einladungen an international bekannte KünstlerInnen vor; d.h. Bewerbungen im Bereich Bildende Künste sind nicht möglich.

Eine Einladung durch das Berliner Künstlerprogramm gehört zu den meistgefragten Stipendien der Welt. Das bedeutet, dass bei der geringen Zahl der zu vergebenden Stipendien auch viele hochqualifizierte Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Die Nichtakzeptierung einer Bewerbung stellt auf keinen Fall ein negatives Werturteil über die künstlerische Arbeit des Bewerbers / der Bewerberin dar. Eine Wiederbewerbung ist möglich.

zum Seitenanfang