Publikationen (Vorschau)

Seit Ende der 1960er-Jahre unterstützt das Berliner Künstlerprogramm des DAAD (BKP) die Produktion von Publikationen in den verschiedenen Sparten. Viele dieser Veröffentlichungen wurden in enger Zusammenarbeit mit aktuellen und ehemaligen Fellows wie auch mit kooperierenden Institutionen und Partnern entwickelt und herausgegeben. Ein Großteil der historischen Publikationen, die oftmals im Eigenverlag erschienen sind, ist heute vergriffen. Das digitale Archiv des Berliner Künstlerprogramms ermöglicht somit die Einsicht in viele außergewöhnliche und kaum bekannte Ausstellungskataloge, Künstlerbücher, Sammelbände und Monografien, die mit ehemaligen Fellows und Aktivitäten des Programms in Verbindung stehen.

Aktuelle und noch im Buchhandel verfügbare Publikationen, die in Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstlerprogramm entstanden sind, finden sich hier.

Ausstellungskatalog, hrsg. von der Ford Foundation und dem DAAD anlässlich einer gemeinsamen Ausstellung im Amerika Haus 1965.

Vlassis Caniaris, Gastarbeiter – Fremdarbeiter, DAAD/NGBK Januar–Februar 1975, Heidelberger Kunstverein Februar–März 1975, Kunstverein Ingolstadt April–Mai 1975, Museum Bochum Juni–Juli 1975, Kunstverein Hannover Juni–Juli 1976, hrsg. vom DAAD und NGBK, Berlin 1976.

Im Vorwort des Katalogs der Ausstellung Gastarbeiter – Fremdarbeiter wird das sogenannte Ausländergesetz von 1965 zitiert: „Ausländer genießen alle Grundrechte, mit Ausnahme der Grundrechte der Versammlungsfreiheit, der Vereinsfreiheit, der Freizügigkeit, der freien Wahl von Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätten sowie des Schutzes vor Auslieferung an das Ausland.“

„Der mit dem schön-färbenden Titel ,Gastarbeiter‘ etikettierte Mensch“, so das Vorwort weiter, „wird in zwei unterschiedliche Wesen gespalten, in ein privates, als das er, wenn er nicht gerade arbeitet, zusehen muß, wo er bleibt, und ein öffentliches, das keine Rechte zu beanspruchen hat und deshalb faktisch auch nicht vorhanden sein darf.“ Die Privatsphäre, in der auch diese Menschen essen, sich kleiden und sich um ihre Unterkunft kümmern, wird von Vlassis Caniaris in der NGBK dargestellt: als Stationen und Situationen der Heimatlosigkeit, Unbehaustheit und Angst. Die Eröffnung der Ausstellung stieß auf große Resonanz: das ZEIT Magazin zeigte die Arbeit auf dem Titel und der Spiegel veröffentlichte einen großen Artikel. Der Spiegel bemängelte nur, dass das „zunächst betroffene Publikum […] durch die grotesken Öffnungszeiten im (Senats-)Galeriehaus praktisch ausgesperrt“ sei. „Caniaris,“ so heißt es weiter, „hofft jetzt, auf den weiteren Schau-Stationen, in Heidelberg und Bochum, seine Gast-Arbeit auch Arbeitern zeigen zu können.“

Recherche und Text: Iris Ströbel

Quellen:

50 out of 1000 (2/83): Vlassis Caniaris, guest in 1973, 18. November 2015,

https://daadartistsinberlin.tumblr.com/post/133467458166/50-out-of-1000-283-vlassis-caniaris-guest-in, (29.3.2021).

„Kunst-Blumen für Gastarbeiter“, Spiegel, 2. Februar 1975, S. 114–116, https://www.spiegel.de/kultur/kunst-blumen-fuer-gastarbeiter-a-3057aeab-0002-0001-0000-000041561077, (29.3.2021).

zum Seitenanfang