Hinweise zur Benutzung

Das Digitale Archiv des Berliner Künstlerprogramms des DAAD umfasst eine Auswahl historischer Dokumente aus den analogen Archivbeständen des Programms, die seit seiner Entstehung bis heute angewachsen sind. Die Erschließung und Digitalisierung des Archivs ist in chronologischen Etappen geplant und im ersten Schritt für den Zeitraum seit der Gründung 1963 bis 1978, dem Jahr der Eröffnung der daadgalerie, erfolgt. Das hier öffentlich zur Verfügung gestellte Material besteht größtenteils aus Korrespondenzen, Publikationen, Drucksachen, Fotografien, Bild- und Tonaufnahmen aus den vier Sparten Bildende Kunst, Literatur, Film und Musik und ist in vier Bereiche gegliedert: Die Fellow-Akten geben Einblick in das Auswahlverfahren und den künstlerischen Werdegang der ehemaligen Fellows zum Zeitpunkt ihres Aufenthalts in Berlin. Der Archiv-Bereich der Publikationen bietet die Möglichkeit, alle mit dem BKP veröffentlichten und heute vergriffenen Publikationen einzusehen. Die Projekt-Akten liefern Informationen zu den in Zusammenarbeit mit dem BKP und weiteren Partnern entstandenen künstlerischen Projekten. Unter Programmgeschichte sind zentrale Dokumente und Berichte in Zusammenhang mit der Entstehung und Entwicklung des BKP versammelt.

Die Auswahl der Bestände für das Digitale Archiv wurde nach Kriterien der Relevanz und des Nachvollzugs künstlerischer und historischer Entwicklungen getroffen. Darüber hinaus ist es ein wichtiges Anliegen, durch die erstmalige Veröffentlichung einer großen Zahl an Dokumenten kulturpolitische Einblicke im Kontext der Stadt- und Institutionsgeschichte sowie der öffentlichen Wahrnehmung des Berliner Künstlerprogramms (BKP) seit seiner Gründung in Westberlin durch die Ford Foundation zu ermöglichen. Das Digitale Archiv erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der vorhandenen analogen Daten. Es soll vielmehr als Impuls für eine tiefere Auseinandersetzung dienen und neue Zugänge und erweiterte Informationen zu verschiedenen Zusammenhängen in Verbindung mit dem Programm liefern.

Die Erschließung und Digitalisierung der Bestände des Archivs des BKP wurde durch die Förderrichtlinie der Senatsverwaltung für Kultur und Europa zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes des Landes Berlin und das Forschungs- und Kompetenzzentrum Digitalisierung Berlin (digiS) ermöglicht.

Wie kann ich das Digitale Archiv nutzen?

Untenstehend sind Erläuterungen zur Nutzung der Digitalisate und der dazugehörigen Informationen zusammengestellt. Diese Erläuterungen geben Auskunft darüber, welche Informationen aufbereitet sind und welche rechtlichen Empfehlungen für die Verwendung der Archivalien gelten.

1. Digitalisate und weiterführende Informationen

Im Digitalen Archiv finden Sie Dokumente, die per Scan-Verfahren digitalisiert wurden. Online steht Ihnen eine Auswahl an Metadaten zur Verfügung, um weitere Informationen zu den entsprechenden Digitalisaten zu erhalten. Sollte eine wichtige Information für Ihr Rechercheanliegen fehlen, können Sie sich unter bkp.berlin@daad.de gerne an die MitarbeiterInnen des BKP wenden. Bitte machen Sie in solchen Fällen immer möglichst genaue Angaben (z. B. Signatur, Titel, Beteiligte Fellows, Art des Dokuments), um Sie bei Ihrer weiterführenden Suche bestmöglich unterstützen zu können.

Werke, die nicht rechtefrei sind, stehen ggf. nur mit einem Titelblatt oder gar nicht zur Ansicht bereit. Die Angaben zu den RechteinhaberInnen finden Sie bei den angezeigten Metadaten des einzelnen Digitalisates unter „Rechtehinweis“. Sollten Sie Digitalisate mit hoher Auflösung im tiff-Format benötigen, wie sie beispielsweise für größere Reproduktionen notwendig sind, stellen Sie hierzu bitte eine gesonderte Anfrage. Senden Sie Ihre Anfrage mit dem Betreff „Bildnutzung“ an bkp.berlin@daad.de. Urheberrechte müssen Sie in solchen Fällen ggf. bei den genannten RechteinhaberInnen anfragen.

2. Suche

Durchsuchen Sie die Archivbestände des BKP gezielt in den vier Bereichen des Digitalen Archivs anhand der vorgeschlagenen Filter. Zukünftig wird auch eine Volltextsuche auf der Webseite zur Verfügung stehen. Das Digitale Archiv wächst stetig weiter – zuerst werden erste Digitalisate im Bereich Publikationen einsehbar sein. Die Fellow-Akten, Projekt-Akten und Dokumente zur Programmgeschichte werden in der nächsten Zeit Stück für Stück zugänglich gemacht werden. Es lohnt sich also, immer mal wieder vorbeizuschauen!

3. Rechtehinweis

Der Rechtehinweis enthält die Informationen zu UrheberInnen und/oder weiterer RechteinhaberInnen (Copyright) in der mit diesen abgestimmten Form. Bitte nennen Sie bei der weiteren Verwendung stets alle hier zur Verfügung gestellten Angaben in dieser Form.

4. Rechtliche Grundlagen zur Nutzung von Digitalisaten

Das BKP hat sich entschieden, die Digitalisate seines Archivs online mit wenigen Ausnahmen unter der Creative Commons-Lizenz CC-BY-NC-ND 3.0 zu veröffentlichen. Sie können diese Digitalisate zu nichtkommerziellen Zwecken teilen, kopieren, verbreiten und nutzen – unter folgenden Bedingungen: Sie müssen in jedem Fall die Quelle nennen sowie Urheber- und Rechteangaben machen (Namensnennung), einen Link zur Lizenz beifügen und dürfen an den Digitalisaten keine Änderungen vornehmen. Die Weitergabe der Inhalte darf nur unter gleichen Bedingungen erfolgen. Das bedeutet, dass Sie das Material nur unter derselben Lizenz verbreiten dürfen, ohne diese durch Klauseln oder technische Verfahren einzuschränken oder eine andere Form der Nutzung zu ermöglichen.

Vor allem Werke der Gegenwartskunst von lebenden KünstlerInnen oder solchen, die vor weniger als 70 Jahren verstorben sind, sind nicht rechtefrei. Diese Rechte wurden seitens des BKP recherchiert und geklärt, um sie ggf. ins Digitale Archiv aufnehmen zu können. In manchen Fällen übertragen die UrheberInnen die Wahrnehmung ihrer Rechte an die VG Bild-Kunst in Bonn oder andere Verwertungsgesellschaften, mit denen die Abstimmung der Verwendung erfolgt und die entsprechend eine kostenpflichtige Genehmigung erteilen. Die Angaben zu den RechteinhaberInnen finden Sie unter „Rechtehinweis“.

Bitte entfernen Sie nie die Lizenzmarkierungen von den Digitalisaten oder verbreiten irreführende Informationen über deren Herkunft, KünstlerInnen, RechteinhaberInnen oder den Copyright-Status.

Sollte trotz intensiver Recherche ein Rechteinhaber nicht berücksichtigt worden sein, so werden berechtigte Ansprüche im Rahmen der üblichen Vereinbarungen abgegolten.

5. Quellenangabe

Bei der Weiterverwendung von Digitalisaten müssen die richtigen Daten zum Objekt sowie ein Verweis angegeben werden, woher Sie das Material bezogen haben.

6. Wissen teilen

Wenn Sie weitere Informationen zu ehemaligen Fellows des BKP, Projekten in Zusammenhang mit dem Programm oder der Geschichte unserer Institution haben sollten, teilen Sie Ihr Wissen gerne mit dem Team des BKP und anderen NutzerInnen. Ihre Hinweise können Sie an archiv.bkp@daad.de senden.

zum Seitenanfang