Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Social Media
Performativer Vortrag mit anschließender Diskussion
28. April 21, 19–20:30 Uhr
in englischer Sprache

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Online Veranstaltungs- und Workshopreihe "You’re not muted." über Zoom statt. Link zur Anmeldung folgt in Kürze.

Wie kann eine bedrohte Art am Leben gehalten werden? Angesichts eines noch nie dagewesenen Szenarios und der Ungeheuerlichkeit eines sich verändernden Phänomens reflektiert La Hervidera, ein Kollektiv aus Kunstvermittlerinnen, über ihre eigene Art und den eigenen Lebensraum, den sie als vom Verschwinden bedroht betrachten.
Den Zeitpunkt des Aussterbens zu bestimmen, kann schwierig sein, daher wird er oft im Rückblick betrachtet. In diesem performativen Vortrag wird La Hervidera Erfahrungen und Details über ihre zögerliche Gegenwart und die Alternativen, die ihre Spezies am Leben erhalten, teilen. Als Künstlerinnengruppe vereinen sie Bildung, audiovisuelle Medien, visuelle sowie darstellende Kunst und entwerfen experimentelle Designlabore der Produktion und des Denkens, die Geselligkeit, politische Aktion, Vergnügen, Lernprozesse und Forschung zusammenbringen. Sie schaffen performative, spekulative und kritische Kunstermittlung innerhalb und außerhalb von Museen, um im Dialog mit unterschiedlichsten Gruppen und anderen Künstler*innen Diskurse durch kollaborative Erfahrungen zu vertiefen.


Bild: Elmira Gokoryan


Druckversion
Gastprofessuren
ICORN
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK
Kurzeinladungen