Zinny/Maidagan: Keine Flagge in der Sonne

  • daadgalerie
  • Ausstellung
1/18

Zinny/Maidagan: Keine Flagge in der Sonne

  • daadgalerie
  • Ausstellung

Mit Arbeiten von Zinny/Maidagan

22. Juli – 25. September 2022
Sonderöffnungszeiten: Donnerstag – Sonntag, 14 – 19 Uhr
Eröffnung: 21. Juli, 18:00 – 21:00

Die beiden ehemaligen Fellows Dolores Zinny und Juan Maidagan zeigen in der daadgalerie Werke, die seit ihrer Ankunft in Berlin Anfang der 2000er Jahre entstanden sind. Die Installationen, Zeichnungen und skulpturalen Objekte von Zinny/Maidagan entstehen in kollektiver Form und untersuchen auf poetische und oftmals abstrakte Art und Weise die Bedingungen, unter denen Raum als öffentliche und kollektive Ressource genutzt wird. Die eigens für die daadgalerie entwickelte Arbeit Zeit in Zahlen/Numbers, die ursprünglich als Außenarbeit für die Fassade des Gebäudes in der Oranienstraße konzipiert wurde, spricht von der Bedeutung der vergehenden Zeit im Zustand der Krise und sozialer Isolation. Wie verändert die Ungewissheit über die Bedingungen von Gemeinschaft die Wahrnehmung des öffentlichen Raums und unserer alltäglichen Umgebung? Was macht die Konfrontation mit der Zeit nach dem eigenen Bestehen mit der Verbindung zum Jetzt und dem Bewusstsein von Gegenwart?

Keine Flagge in der Sonne stammt vom Werktitel einer Arbeit aus dem Jahr 2003, die nun in der daadgalerie in einer neuen Version zu sehen ist. Territoriale Zuschreibungen sind ein grundlegendes Thema der Auseinandersetzung in den Werken der aus Argentinien stammenden KünstlerInnen, in denen die wiederkehrende Frage nach der Nutzung und Aneignung von Raum verhandelt wird. In der aktuellen weltpolitischen Lage zeigen die Arbeiten auf, wie das Vergehen von Zeit nicht zwingend eine Veränderung oder Demokratisierung unseres Handelns und Denkens herbeiführt. Gleichzeitig setzen die Arbeiten von Zinny/Maidagan aber auch auf das Potenzial der Zukunft und lassen die Flagge als Symbol für die Möglichkeit der Erneuerung und Pluralität wirken.

Dolores Zinny und Juan Maidagan leben und arbeiten in Berlin und Baltimore und waren 2002 Fellows des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. Ihre Arbeiten wurden in internationalen Zusammenhängen in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert. 2003 zeigten sie in der Ausstellung Such a Good Cover in der daadgalerie in der Kurfürstenstraße ihre Arbeiten erstmals in Berlin.

daadgalerie

Fotodokumentation (Fassade daadgalerie und Installationsansichten): Marius Land

Sonderöffnungszeiten: Donnerstag - Sonntag, 14 - 19 Uhr

zum Seitenanfang