Digitales Archiv

Im Zuge der Förderung durch das Forschungs- und Kompetenzzentrum Digitalisierung Berlin (digiS) und die Senatsverwaltung für Kultur und Europa hat das Berliner Künstlerprogramm des DAAD Anfang 2019 die Arbeit an der tieferen Erschließung und Digitalisierung seines seit 1963 anwachsenden Archivs begonnen. Die Bestände umfassen Korrespondenzen, Publikationen, Drucksachen, Fotografien, Bild- und Tonaufnahmen und vermitteln einen Einblick in den künstlerischen Werdegang der ehemaligen Fellows zum Zeitpunkt ihres Aufenthaltes in Berlin sowie die in Zusammenarbeit mit dem BKP entstandenen künstlerischen Projekte. Weitere Bereiche des Archivs ermöglichen die Einsicht in alle im  Zuge des Programms herausgegebenen und heute vergriffenen Publikationen seit den späten 1960er Jahren sowie in zentrale Dokumente und Berichte aus der Programmgeschichte.

Ab Spätsommer 2021 werden hier zunächst ausgewählte Dokumente aus dem Zeitraum seit der Gründung 1963 bis zur Eröffnung der daadgalerie im Jahr 1978 online zur Ansicht und Recherche zur Verfügung gestellt.

Endre Tót während der Aktion TÓTalJOY in der Nähe des Kurfürstendamms in Westberlin, 1979.

Die Wunde. Eine Installation von Rafael Canogar im öffentlichen Raum im Rahmen von ADA 2 – Aktionen der Avantgarde, in Zusammenarbeit von Neuer Berliner Kunstverein, Berliner Künstlerprogramm des DAAD und Berliner Festspiele, 1974. Foto: Werner Bethsold.

Literarische Gäste. Lesereihe der Akademie der Künste und des Berliner Künstlerprogramms, 1969.
Beteiligte Fellows: Witold Gombrowicz, Zbigniew Herbert, Benigno Almeida Faria.

Yvonne Rainer, Fellow der Sparte Film 1976. Foto/Copyright: Ekko von Schwichow.

Ein abenteuerlicher Anreger. John Cage in Berlin zur Gast, Zeitungsartikel, Der Tagesspiegel, 12. Januar 1972.

Maria Lassnig mit ihren Gemälden in dem Grunewald in Westberlin, 1978. Foto/Copyright: Ingeborg Lommatzsch.

Ankündigung. Retrospektive von István Szabó im Kino Arsenal, 1977.

Brief von Prof. Dr. Werner Haftmann (Direktor der Nationalgalerie) an Peter Nestler (Leiter des Berliner Künstlerprogramms) über Gudmundur Erro, 1970.

Probe zu Pianos and Voices von Morton Feldman im Rahmen der Woche der avantgardistischen Musik, 1972. Von rechts nach links: Morton Feldman, Cornelius Cardew, David Tudor, Frederic Rzewski. Foto: Werner Bethsold.

Lesung von Ernst Jandl und Friederike Mayröcker in der daadgalerie 1980. Jandl 1970, Mayröcker 1973 war Fellow der Sparte Literatur. Foto/Copyright: Ingeborg Lommatzsch.
zum Seitenanfang