Uganda, Literatur, 2022, in Berlin

Jennifer Nansubuga
Makumbi

Jennifer Nansubuga Makumbi ist Autorin von Romanen und Kurzgeschichten. Geboren und aufgewachsen in Uganda, promovierte sie an der Universität Lancaster. Ihr Debütroman Kintu erschien 2014 bei Kwani Trust in Nairobi. 2019 folgte der Erzählungsband Manchester Happened. Makumbi wurde 2018 mit dem renommierten Windham-Campbell Literature Prize ausgezeichnet und 2020 vom New African Magazin zu einer der 100 einflussreichsten afrikanischen Persönlichkeiten erklärt. Viele ihrer Romane und Kurzgeschichten knüpfen an mündliche Erzähltraditionen an, so auch ihr jüngster Roman The First Woman / A Girl Is a Body of Water aus dem Jahr 2020 – eine feministische Interpretation ugandischer Ursprungserzählungen, erzählt vor dem Hintergrund des gewaltvollen Regimes von Idi Amin im Uganda der 1970er Jahre. Eine Übersetzung ins Deutsche erscheint im August 2022.
Jennifer Nansubuga Makumbi lebt in Manchester und unterrichtet an verschiedenen Universitäten in Großbritannien Kreatives Schreiben.

zum Seitenanfang