Guests Profile Events History Application
Contact / Imprint
Publications
Newsletter
Blog Other Programs
Live-Elektronika im Rahmen des Festivals mikromusik - Festival experimenteller Musik und Sound Art
Phantom Orchard
Ikue Mori (US) – Elektronik, Visuals
Zeena Parkins (US) – akustische und elektronische Harfe, Elektronik
Sendung des Live-Mitschnitts bei Deutschlandradio Kultur – Hörspiel / Klangkunst am 19.9.2014, 0:05

Als Multiinstrumentalistin, Komponistin und Performerin erkundet Zeena Parkins Grenzbereiche zwischen dem Bewussten und Unbewussten und vereint in sich die Kräfte einer außergewöhnlichen Performerin und Improvisatorin mit denen der visionären und vielfach intermedial arbeitenden Komponistin. Die akustische und die von ihr erfundene elektrische Harfe sind Ausgangspunkt für eine differenzierte Klangsprache mit performativem Charakter. Ikue Mori, 1977 von Japan nach New York emigriert, ist ebenfalls Performerin und Improvisatorin. Ursprünglich vom experimentellen Schlagzeug kommend, später mit Drum Machines arbeitend, sind ihre musikalischen Mittel heute vor allem Live-Elektronik und Live-Video.
Die beiden außergewöhnlichen New Yorker Musikerinnen Parkins und Mori blicken bereits auf eine lange Geschichte der musikalischen Kollaboration zurück, als Duo Phantom Orchard treten sie mit einem neuen Programm erstmals in Berlin auf. Ihnen gemeinsam ist ein intuitiver Ansatz, elektronische und akustische Elemente zusammenzuspinnen und zwischen traumhafter Atmosphäre und physischer Katharsis oszillieren zu lassen.

--
Pause
--

Thomas Ankersmit (NL), Valerio Tricoli (I): ECHELON Teufelsberg
UA der Live-Version 2014, Rundfunkproduktion Deutschlandradio Kultur – Hörspiel / Klangkunst 2010

Unter dem Namen Echelon betreibt die amerikanische National Security Agency seit Jahrzehnten ein weltweites Abhörnetzwerk. Dessen Antennen und Sensoren sind in der Regel unter großen weißen Kuppeln verborgen. Thomas Ankersmit und Valerio Tricoli haben sich in den stillgelegten Lauschkomplex auf dem Teufelsberg am Rande von Berlin begeben und spielen mit den metaphorischen und akustischen Resonanzen dieses Raums. In der neu entwickelten Live-Fassung konstruieren Ankersmit und Tricoli aus diesen Aufnahmen einen neuen quasi gespiegelten quadrophonen Raum und werfen die abgehörten Klänge teilweise über sogenannte Hyper-Richtlautsprecher auf die Zuhörer zurück.

Konzert in Zusammenarbeit mit Deutschlandradio Kultur – Hörspiel / Klangkunst


Eintritt: € 12,- / 10,-

Print

Guest Professors
Curating Connections
Arts & Media
Artists in Residence at PIK