Guests Profile Events History Application
Contact / Imprint
Publications
Newsletter
Blog Other Programs
Gespräch mit Bernhard Leitner in der Ausstellung im Rahmen des Festivals mikromusik - Festival experimenteller Musik und Sound Art
Öffnungszeiten: 9.-25.9.2014, Mo-Fr: 10:00-18:00
Kuratorin: Ingrid Buschmann
Veranstaltung der TU Berlin in Verbindung mit Berliner Künstlerprogramm des DAAD und Elektronisches Studio der TU Berlin, Fachgebiet Audiokommunikation

Vor 30 Jahren, im Frühjahr 1984, wurde der Ton-Raum TU Berlin am Lichthof des Hauptgebäudes eröffnet und besteht seitdem als permanente Ton-Architektur. Der Raum ist das preisgekrönte Projekt eines Kunst-am-Bau-Wettbewerbs. Für einen Durchgangsraum im Haupttreppenhaus, in den drei Gänge münden, entwarf der Architekt und Ton-Raum-Künstler Bernhard Leitner eine statische Metallkonstruktion. 24 Breitband- und 18 Hochfrequenz-Lautsprecher sind hinter den Metallflächen von Decke und Wänden eingebaut. Die perforierten Metallflächen sind eine Art akustisch-transparente Haut. Das dahinter angebrachte Dämm-Material reduziert die Nachhallzeit stark. Die so veränderte Akustik will eine Aufmerksamkeit zum Hören erzeugen.
Seit 30 Jahren wird wöchentlich und zu vorgegebenen Tageszeiten einer von inzwischen 35 gespeicherten akustischen Räumen aus dem Programm-Menü abgerufen und materialisiert, um diesen Ort immer wieder neu zu beleben. Anlässlich des Jubliäums ist eine neue Kompositionen (12') für den Ton-Raum entstanden. Eine Ausstellung dokumentiert die Entwicklung und Realisation der Ton-Architektur.

Print

Guest Professors
Curating Connections
Arts & Media
Artists in Residence at PIK