Datum / Uhrzeit
22.05. 19:30
Künstler / Titel
Antonio Skármeta
"Zwischenstation Berlin – Berlin für immer"
Ort
Instituto Cervantes
Adresse
Rosenstr. 18 10178 Berlin
Antonio Skármeta präsentiert im Rahmen der Reihe "Ich bin ein Berliner / Yo también soy berlinés" seinen Essay "Zwischenstation Berlin – Berlin für immer". Moderation: Hans Christoph Buch.


Antonio Skármeta (Antofagasta / Chile, 1940) arbeitete bis zum Militärputsch 1973 als Literaturdozent an der Universität in Santiago de Chile. Er schreibt Romane, Erzählungen, Hörspiele und Drehbücher.
Von 1974 bis 1989 lebte er als Exilant in Berlin, u.a. als Gast des Berliner Künstlerprogramms. Nach dem Ende der Pinochet-Diktatur kehrte er in
seine Heimat zurück. Mit Berlin, wo er sein Land von 2000 bis 2003 als Botschafter vertrat, verbindet ihn eine sehr enge Beziehung.

In spanischer und deutscher Sprache mit Simultanübersetzung

Eintritt: € 5 / 3