Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Malin Bång: palinode (2013, UA), 11 min.,
sowie Werke von:
Óskar Piniella, double tombeau (2013, UA)
Leopold Hurt, Erratischer Block 1 (2007)
Annesley Black, Jenny's last rock (2012/2013)

ensemble mosaik
Bettina Junge – Flöte
Simon Strasser – Oboe / Objekt
Christian Vogel – Klarinette
Martin Losert – Saxophon
Roland Neffe & Jürgen Grözinger – Schlagzeug
Ernst Surberg – Klavier
Chatschatur Kanajan – Violine / Objekt
Karen Lorenz – Viola / Objekt
Mathis Mayr – Cello
mit
Rei Munakata – Leitung
Leopold Hurt – Mikrotonale Zither
»palinode« von Malin Bång besingt Veränderungen der urbanen Landschaft in Berlin, Zerstörungen, die die Stadt atmen lassen und immer neu beleben. Drei Objekte, die Malin Bång an drei in Transformation begriffenen Orten gefunden hat, sind der Ausgangspunkt der Komposition für das ensemble mosaik: Objekte von der Rummelsburger Bucht, vom Mauerpark und dem Tacheles stehen für eine sich immer neu erfindende Stadt mit Reibungen und Konflikten.

Nähere Informationen zum Programm unter:
klangwerkstatt-berlin.de/2013

Ein Konzert der Klangwerkstatt in Kooperation mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD.

Eintritt: 7,-- / 5,--

Kunstquartier Bethanien, Studio 1, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK