Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Wolfgang Mitterer
»rasch«
für string drum set, Streichorchester und Elektronik
Beat Furrer
»Xenos III«
für zwei Schlagzeuger und Streicher (2010-2012) DE der vollständigen Fassung
AW Berliner Festspiele / MaerzMusik, Salzburg Biennale und Ensemble Resonanz

Isabel Mundry
»Depuis le jour (mit Blick auf Sweelinck)
für 15 Streicher und Schlagwerk (2012)

Wolfgang Mitterer
»rasch«
für string drum set, Streichorchester und Elektronik (2012) DE
AW Berliner Festspiele / MaerzMusik, Salzburg Biennale und Ensemble Resonanz

Enno Poppe
»Wald«
für vier Streichquartette (2010)

Ensemble Resonanz
Jean-Michaël Lavoie, Leitung
Dirk Rothbrust / Thomas Meixner, Schlagzeug

18:00 Künstlergespräch im Ausstellungsfoyer
Moderation: Julia Gerlach

Wolfgang Mitterer, 1995 Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD, präsentiert beim diesjährigen Festival MaerzMusik sein neues Werk »rasch« (2012) als deutsche Erstaufführung. Kontext ist ein Konzert des Ensembles Resonanz. Neues Repertoire für Streicher zu schaffen und die Möglichkeiten dieser homogenen Besetzung auszureizen, hat sich das Ensemble auf die Fahnen geschrieben. Die Hamburger Musiker präsentieren vier Werke, die jüngst für sie geschrieben wurden; in ihnen verbindet sich Schlagzeug mit Streicherensemble, werden Streichinstrumente aber auch perkussiv eingesetzt, darunter Wolfgang Mitterers »rasch«. Hier werden abgelegte Streichinstrumente zum »string drum set« des Solisten Dirk Rothbrust umfunktioniert, das elektronisch mit dem Streichensemble in Dialog tritt. Der Komponist, Organist, Elektroniker und Klangkünstler Wolfgang Mitterer schafft ungewöhnliche musikalische Verknüpfungen und Klangballungen, die über das Konventionelle weit hinausweisen.

Mitschnitt Deutschlandradio Kultur, Sendung 02. April 2013, 20:03 Uhr


MaerzMusik | Berliner Festspiele in Zusammenarbeit mit Berliner Künstlerprogramm des DAAD.
Mit Unterstützung der Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung.

Eintritt: € 20,-- / 15,-- / 10,--
Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin
www.berlinerfestspiele.de

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK