Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Tomas Venclova im Gespräch

Moderation: Barbara Wahlster
Tomas Venclova (* 1937), der „litauische Odysseus“ (wie Thomas Kling ihn nannte), wird oft in einem Atemzug mit den Literaturnobelpreisträgern Joseph Brodsky und Czes?aw Mi?osz erwähnt. Drei Freunde, die vieles gemeinsam haben, nicht nur die mittelosteuropäische Heimat, sondern auch das amerikanische Exil und den literarischen Rang. Doch Tomas Venclova war nicht nur mit diesen beiden wie auch mit Wis?awa Szymborska befreundet, er hat auch Anna Achmatowa, Boris Pasternak und die sowjetischen Dissidenten gut gekannt sowie als Heranwachsender nach dem Zweiten Weltkrieg die Wiederherstellung von Thomas Manns Sommerhaus auf der Kurischen Nehrung mit erlebt. Tomas Venclova – einer der Letzten, der von zentralen europäischen Autoren des zwanzigsten Jahrhunderts wie auch vom politischen Widerstand innerhalb des Warschauer Pakts (er selbst war Mitbegründer der litauischen Helsinki-Gruppe) noch aus eigener Anschauung erzählen kann.

Eine Veranstaltung des Berliner Künstlerprogramms des DAAD in Kooperation mit dem Deutschen Theater Berlin und dem Suhrkamp Verlag

Eintritt: 7,50 / 5,--

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK