Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
mit Kammerensemble Neue Musik Berlin
Malin Bång
Turbid Motion (2010) für Ensemble
Structures of Molten Light (2011) für Ensemble

Oscar Bianchi
Zaffiro (2005) für 4 Instrumente

Clemens Gadenstätter
le goût du son (2011)
Studie für Kontrabassklarinette

Olga Neuwirth
voluta / sospeso (1999)
für Bassetthorn, Klarinette, Violine, Violoncello, Schlagzeug und Klavier

Israel Martínez
Deconstructing sounds from "El hombre que se sofoca" and "Two espressos in separate cups" (2011 / 2012).
Mehrkanalige Live-Performance


Das Konzert präsentiert Werke von aktuellen und ehemaligen Gästen des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. Von Malin Bång werden zwei Ensemblestücke mit verstärkten Instrumenten gespielt. In den neueren »Structures of Molten Light« geht es um die Transposition von field recordings in komplex geschichtetes Instrumentalspiel. Oscar Bianchi bedient in »Zaffiro« die ungewöhnliche Instrumentalkombination von Bassflöte, Baritonsaxophon, Gitarre und Bratsche. Clemens Gadenstätter nimmt sich in »Le goût du son« vor, die Phänomene der polymodalen Auffassung akustischer Ereignisse zu untersuchen. Bei dem Werk von Olga Neuwirth handelt es sich um die instrumentale Version der Komposition »...morphologische Fragmente...«, die sich auf Texte von Johann Wolfgang von Goethe bezieht. Der mexikanische Soundperformer Israel Martínez, wie Malin Bång momentan als Gast des Berliner Künstlerprogramms in Berlin, lotet live-elektronisch die Potentiale ausgewählter Klänge aus zwei seiner jüngeren Produktionen aus.

Mit Kammerensemble Neue Musik Berlin; Theo Nabicht, Bassklarinette und Israel Martínez, Klangregie

Eintritt: 10 Euro / 6 Euro ermäßigt
Karten an der Abendkasse, Reservierung: bkp.berlin@daad.de


Foto: Mariana Ampudia

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK