Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Komponistenporträt
Gesprächsleitung: Marcus Gammel
Peter Cusack (geboren 1948 in London) ist Klangkünstler und (improvisierender) Musiker, er ist außerdem als field recording artist und als Dozent tätig. Er lehrt und arbeitet u.a. am London College of Communication und an der University of the Arts London. In seiner Eigenschaft als Musiker war er Mitbegründer und Leiter des „London Musicians’ Collective“ und Mitglied der Gruppe „Alterations“ (mit Steve Beresford, David Toop und Terry Day). 2011-12 ist er Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD.

Cusacks Hauptinteresse gilt der Klangumwelt, er beschäftigt sich seit den 1980er Jahren mit field recordings: "Field recording has become one of my most valued ways of exploring places, both those new to me or ones that are very familiar."
Die Aufnahmen dienten mehreren Zwecken – dem Hörvergnügen, persönlichen Tagebüchern, Musikperformances und Klanginstallationen, Computerspiel-Soundtracks, akustischen Kartographien, der Lehre sowie Forschungen über alltägliche Stadtgeräusche und deren Wahrnehmung. In seinen jüngsten Projekten erkundet er die Praxis des „akustischen Journalismus“ – das Audio-Äquivalent zum Foto-Journalismus.
Diese Form der Recherche geht davon aus, dass wertvolle Informationen über Orte und Geschehnisse durch ihre jeweiligen Klänge vermittelt werden. Deshalb bringt aufmerksames Hören Erkenntnisse, die sich von Bild- und Sprachinformationen unterscheiden und diese ergänzen können.
In der daadgalerie werden Aufnahmen und Fotos von Tschernobyl gezeigt, von den Kaspischen Ölfeldern und dem Schiffsverkehr in der Mündung der Themse.
www.lcc.arts.ac.uk/Peter_Cusack_research.htm

Marcus Gammel (* 1975) studierte Musikwissenschaft in Berlin, Paris und New York. Ab 1996 arbeitete er als freier Journalist, Dramaturg und Radiomacher. Seit 2009 betreut er den Klangkunst-Sendeplatz von Deutschlandradio Kultur.


Eintritt frei

Druckversion
Öffnungszeiten
Di—So 12—19h
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK