Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Der New Yorker Lyriker Christian Hawkey (Jg. 1969) ist Herausgeber der amerikani-schen Literaturzeitschrift »Jubilat«, unterrichtet am Pratt-Institut in Brooklyn Literatur und Creative Writing und ist derzeit Stipendiat des DAAD-Künstlerprogramms in Berlin. Seine Gedichtbände wurden mit dem Kate Tufts Discovery Award, dem Creative Capital Innovative Literature Award und von der Academy of American Poets ausgezeichnet. Seine Gedichte erschienen in den wichtigsten Zeitschriften und Anthologien Nordameri-kas. »Reisen in Ziegengeschwindigkeit« ist sein erstes Buch auf Deutsch. Begleitet wird Hawkey von seinen Übersetzern, den Dichtern Uljana Wolf und Steffen Popp, beide ebenfalls im legendären Berliner Kookbooks Verlag zuhause, die die deutschen Über-tragungen lesen werden.

Die experimentierfreudige Potsdamer Schriftstellerin Antje Ravic-Strubel ist in unse-rem Salon längst keine Unbekannte mehr. Im letzten Jahr hat sie nun für ihren neues-ten Roman „Kältere Schichten der Luft“ viel Aufmerksamkeit, Lob („…ein raffiniertes und tief beunruhigendes Sprachzauberkunststück“ FAZ; „…große Literatur…“ Dennis Scheck, ARD) und den Hermann Hesse Preis 2007 bekommen. Jetzt hat sie endlich Zeit, uns diese ungewöhnliche, lichtdurchflutete Mitsommernachtsgeschichte selbst vor-zustellen. Das passt, denn die Mittsommernacht naht.

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD.


„Sehr angenehm durch den Abend führt – wie immer – der freundliche Schriftsteller Martin Jankowski.“ (Die Kritiker) „Jankowski holt einen Moment des Austauschs und der Reflexion in die Berliner Vorlesekultur, der auch anderen Bühnen gut anstehen würde.“ (TAGESSPIEGEL)

Für Getränke zu fairen Preisen sorgt wie stets die kleine Hausbar des Theaters O.N.

Eintritt: 5 ,- € / erm. 3,- €

Karten & Informationen unter: Tel. 030-4409214 oder im Internet unter
www.theater-on.com

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK