Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Ensemble Modern spielt
Gérard Grisey: Solo pour deux (1981) für Klarinette und Posaune; Olga Neuwirth: incidendo/fluido (2000) für Klavier und Zuspiel-CD; Steve Reich: Triple Quartet (1999) für Streichquartett mit Zuspiel-Band; Morton Feldman: The Viola in My Live II (1970) für Viola Solo und Ensemble; Mark Andre: ...als... I (2001) für Bassklarinette, Violoncello und Klavier
Nina Janßen, Klarinette
Uwe Dierksen, Posaune
Werner Dickel, Viola
Ueli Wiget, Klavier
Clemens Heil, Leitung
Ensemble Modern


Konzert im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Beyond the Wall. Berlin-Freihafen der Künste" (Ausstellung im Max Liebermann Haus vom 8.9. - 2.12.)
in Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste

„Beyond the Wall“ oder: Komponieren als Utopie
Der Prozess der Suche ist für jeglichen künstlerischen Gestaltungsprozess essentiell, der sich nicht mit epigonenhaftem Festhalten an bereits erreichten Normen zufrieden geben möchte; er gleicht dem Bemühen, den Weg über eine Mauer zu finden, um einen Blick auf das dahinter Liegende zu erhaschen. „Beyond the wall“, das Thema dieser Veranstaltungsreihe, lässt sich daher nicht nur unmittelbar als Verweis auf den fruchtbaren Austausch von Impulsen während einer Situation politischer Abschottung verstehen, sondern kann in übertragenem Sinne auch als Metapher für den künstlerischen Zustand des Unterwegsseins dienen. Die Komponistinnen und Komponisten des heutigen Programms lassen sich – trotz teils enormer kompositorischer Unterschiede – unter dieser Prämisse allesamt als Suchende betrachten: Der Blick über die Mauer ist hier nichts anderes als der ständige Versuch, dem Utopos der anderen Seite auf die Spur zu kommen und ihn dem Publikum durch neuartige ästhetische Lösungen über den Akt der Wahrnehmung zu vermitteln.
(Stefan Drees)

Tickets über die Akademie der Künste 030/ 20057-1000

Weitere Informationen:
www.stiftung.brandenburgertor.de

www.adk.de

Druckversion
Öffnungszeiten
täglich 10-22 Uhr
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK