Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Pellegrini Quartett spielt
György Kurtág: 12 Mikroludien für Steichquartett op. 13 (1977/78); Luigi Nono: "Hay que caminar" soñando (1989) für zwei Violinen; Arvo Pärt: Fratres (1977/89) für Streichquartett; Clara Maïda: ...who holds the strings... (2003) für Streichquartett; Louis Andriessen: Tuin van Eros (2002) für Streichquartett
Pellegrini-Quartett
Antonio Pellegrini, Violine
Thomas Hofer, Violine
Fabio Marano, Viola
Helmut Menzler, Violoncello


Das Konzert des Pellegrini Quartetts soll andeutungsweise die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Komponisten aus Ost und West zeigen, die trotz politischer Brisanz und Isolation ein reges künstlerisches Leben im damaligen West-Berlin geführt haben. Werken von Kurtág, Nono, Andriessen, Pärt, werden Werke unseres aktuellen Gastes Clara Ma?da gegenübergestellt.


Konzert im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Beyond the Wall. Berlin-Freihafen der Künste" (Ausstellung im Max Liebermann Haus vom 8.9. - 2.12.)
in Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste.

Tickets über die Akademie der Künste 030/ 20057-1000

Weitere Informationen:
www.stiftung.brandenburgertor.de

www.adk.de

Druckversion
Öffnungszeiten
täglich 10-22 Uhr
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK