Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Social Media
In ihrem neuen Dokumentarfilm, der 2021 Premiere feiert, folgt Salomé Jashi dem exzentrischen Treiben Bidzina Ivanishvilis, dem reichen Unternehmer und ehemaligen Premierminister Georgiens, der weiterhin hinter den Kulissen die Geschicke seines Landes lenkt.
Unter anderem sammelt er Jahrhunderte alte Bäume, die so hoch wie Häuser mit zehn Stockwerken sind. Seine Lohnarbeiter müssen die Bäume auf dem Land auspflanzen und in seine privaten Gartenanlagen transportieren. Der Transportweg führt durch Dörfer, Wälder und über das Schwarze Meer.

Parallel zum Film, der sich in Postproduktion befindet, hat Salomé Jashi in Zusammenarbeit mit der Soundscape-Komponistin Diane Barbé und der Kuratorin und Künstlerin Celia Stroom eine Präsentation im Rahmen von "The Fingers of the Air" für die daadgalerie entwickelt. „Vanity by the Sea" erschließt Jashis Videomaterial in einem surrealistischen, multimedialen Setting, das eine neue Weltordnung offenbart, in der nichts stabil und vorhersehbar ist.

Sound: Diana Barbé
Video: Salomé Jashi
Kuration und Photographie: Celia Stroom

Salomé Jashi ist 2020 Gast des Berliner Künstlerprogramm des DAAD.


Druckversion
Öffnungszeiten
Di—So 17—21h
Gastprofessuren
ICORN
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK
Kurzeinladungen