Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Zum Abschluss der Ausstellung „Iman Issa. Book of Facts“ sprechen Renée Green und Iman Issa über gemeinsame Interessen, wiederkehrende Themen, verbindende Fragestellungen und Berührungspunkte in ihrer künstlerischen Praxis. Iman Issa‘s Ausstellung in der daadgalerie ist Ausgangspunkt für ein offenes Werkstattgespräch über verschiedene Facetten künstlerischer Arbeit und führt den bestehenden Dialog der beiden ehemaligen Stipendiatinnen des Berliner Künstlerprogramms öffentlich fort.

Auf Englisch; Eintritt frei

Iman Issa, geboren 1979 in Kairo (EG), lebt und arbeitet in Berlin. 2017 war sie Stipendiatin des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. Ihre Arbeit wurde in verschiedenen internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert, unter anderem in der Whitechapel Art Gallery London (2017), in der Kunsthalle Lissabon (2016), im Solomon R. Guggenheim Museum in New York (2016). Iman Issa war für den Preis der Nationalgalerie 2017 nominiert und ist Preisträgerin des Vilcek Prize for Creative Promise 2017.
Aktuell lehrt Issa an der Hochschule für Künste in Bremen.

Renée Green, geboren 1959 in Cleveland, Ohio (USA) lebt und arbeitet in Somerville, MA und New York City. 1993 war sie Stipendiatin des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. Renée Greens Ausstellungen, Videos und Filme wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen, Museen und Festivals gezeigt. Ausgewählte Publikationen von ihr sind "Other Planes of There: Selected Writings" (2014), "Endless Dreams and Time- Based Streams" (2010), und "Ongoing Becomings" (2009). Sie hat eine Professur bei ACT, dem Programm für Kunst, Kultur und Technologie des MIT an der School for Architecture and Planning inne. Im Herbst 2019 ist Green Ellen Maria Gorrissen Stipendiatin der American Academy in Berlin. In Berlin sind ihre Arbeiten aktuell im HKW in der Gruppenausstellung "Liebe und Ethnologie. Die koloniale Dialektik der Empfindlichkeit (nach Hubert Fichte)" und in ihrer Einzelausstellung "Prelude" in der Galerie Nagel Draxler zu sehen.



Bild: Iman Issa, "Dialogue (Study for 2019)", 2019
Aluminum, paint, white shelves, text panel under glass, installation
Part of the Lexicon series, 2012-2019
Fotograf: Thomas Bruns


Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK