Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
»This Is Television« beschäftigt sich mit dem zunehmend obsoleten Medium Fernsehen aus der Perspektive des Mediums Buch und beleuchtet in diesem Zusammenhang den ständigen Wandel von Form und Format der Medien. Durch die Verknüpfung von Theorie und künstlerischer Forschung, die hier unternommen wird, erweitert das Buch Judy Raduls langjährige Beschäftigung mit Medien um einen Blick auf das Fernsehen, der idiosynkratisch erscheinen mag, aber den Bereich der kollektiven Erfahrung nie verlässt. Das Buch thematisiert Fernsehen als kulturellen Container über seine Form, einer »Kiste« für Inhalte, sowie über seine mit Ideologie angefüllte Rezeptionsapparatur.


In einem Gespräch zwischen Judy Radul und Ariane Beyn wird das Buch im Kontext von Raduls intermedialer Praxis vorgestellt. Themen wie das Umblättern von Buchseiten, die Implikationen von Kamerabewegung und Systemen zur Live-Videopräsentation, Ausstellungsdisplay und Sehgewohnheiten werden dabei mit Blick auf Raduls neueste Installationen erörtert.

Judy Radul, »This is Television«, mit Texten von Diedrich Diederichsen, Honor Gavin, Ana Teixeira Pinto und Judy Radul. Herausgegeben vom Berliner Künstlerprogramm des DAAD, Ariane Beyn und Judy Radul, verlegt von Sternberg Press. Buchdesign von Katja Gretzinger.

Judy Radul war 2012 Gast des DAAD Artists-in-Berlin Programms. Ihre neue Installation, »Show Support«, ist bis zum 6. Juni im Albertinum Dresden zu sehen.

Ariane Beyn ist Kunsthistorikerin und Kuratorin. Von 2008 bis 2018 leitete sie den Fachbereich Bildende Kunst des Berliner Künstlerprogramms des DAAD.


Gespräch auf Englisch.

Eintritt frei.

Bildnachweis: Judy Radul, This Is Telelvision, Buchcover, Sternberg Press, Berlin, 2018


Druckversion
Öffnungszeiten
Di—So 12—19h
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK