Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Zum Ende ihres Residenzaufenthaltes in Berlin präsentiert Ana Ristović erstmals ihre lyrischen Miniaturen; die Übersetzung von Ana Stojic liest Nina Kunzendorf.

Moderation: Silvia Fehrmann
Walkmans, Wählscheibentelefone, Aschenbecher in Flugzeugen: Die serbische Autorin Ana Ristović nimmt sich in ihrem »Buch des Verschwindens« der Dinge an, die dem Lauf der Zeit zum Opfer gefallen sind. Es sind kurze lyrische Essays, in denen Ristovićs Gabe für die subtile Beobachtung zum Vorschein kommt. Mit den Dingen verschwinden auch die Handlungen, die einst zum Alltag gehörten: Das Rollschuhfahren, wie gemacht für Kopfhörer-Musik, die Telefonstreiche, die sich aus Münzfernsprechkabinen besonders gut spielen ließen, das Rauchen in Flugzeugen. Aber auch eine gemeinsame Erfahrung geht verloren mit dem Fico-Auto aus jugoslawischer Produktion oder dem K67-Kiosk: die Vorstellung einer Welt aus Plastik, in der Fortschritt möglich ist.

Lesung auf Serbisch und Deutsch

Gespräch auf Deutsch und Englisch

Eintritt frei


Druckversion
Öffnungszeiten
Di—So 12—19h
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK