Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Héctor Abad und Mechthild Grossmann lesen aus dem "Kulinarischen Traktat für traurige Frauen". Moderation: Diana von Römer.
Die Literatur kennt keine Allheilmittel in Sachen Liebe. Der kolumbianische Autor Héctor Abad Faciolince (geb. 1958, Medellin) weiß aber in seinem heiter melancholischen Handbuch "Kulinarisches Traktat für traurige Frauen" (Wagenbach, 2001) verschiedene Rezepte zu nennen, die gegen die Übel helfen, denen Frauen ausgesetzt sind: Alter, Schwiegermütter, penetrante Verehrer und untreue Ehemänner. Abad ist Schriftsteller, Übersetzer und Journalist und erhielt u.a. den Premio Simón Bolívar de Periodismo de Opinión (1998) und den Premio Casa de América de Narrativa Innovadora (2000). Er wird aus seinem Traktat und seinem noch nicht veröffentlichten Essayband "Las formas de la pereza" lesen. Die deutsche Fassung trägt die Schauspielerin Mechthild Grossmann vor, bekannt durch den Tatort und zahlreiche andere Fernsehrollen.

In spanischer und deutscher Sprache

Mit freundlicher Unterstützung der Botschaft von Kolumbien

Eintritt frei

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK