Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Ausstellung im Rahmen von mikromusik Festival
Die Ausstellung Lines and Traces in der daadgalerie zeigt ausgewählte Installationen und Bilder des britischen Klangkünstlers Max Eastley, der auf immer wieder überraschende Art und Weise kinetische Skulptur und Klang in einzigartigen Formen zusammenführt. Die Arbeiten des 1944 in Großbritannien geborenen Künstlers und Musikers, Gast des BKP 2017, entstehen zumeist im Zusammenspiel von künstlerischer Intervention und Natur, nicht im Sinne eines Imitierens, sondern eines Imaginierens und Erfindens von Natur. Vorgestellte Konturen einer Landschaft oder Bewegungsmuster fiktiver Insekten werden in kleine Ausschnitte zerlegt und dann variantenreich multipliziert, wobei die Variationen aus den leichten Abweichungen beim Versuch der Wiederholung hervorgehen. So entstehen Muster und Rhythmen, deren detailreiche Eigenheiten in einer meditativen Kontemplation mit Augen und Ohren wahrgenommen werden können. Bewegung, Zeichnung und Klang werden in den beiden Installationen zueinander in nicht-lineare Beziehungen gesetzt: Kontinuität und Diskontinuität, Periodizität und Irregularität werden direkt miteinander verknüpft. Die Zeichnungen und Malereien von Max Eastley, in dieser Einzelausstellung erstmals zu sehen, sind wie Bewegungs-, Form- und Farbstudien. Die Skizzen entstammen Arbeitsbüchern, die Max Eastley seit Ende der 1960er Jahre führt.

Die Ausstellung wird am 10.8.2017, 19 h eröffnet und leitet das Festival mikromusik des Berliner Künstlerprogramms des DAAD ein, das vom 22.-27.08.2017 an verschiedenen Orten in Kreuzberg und Neukölln stattfindet. In der vierten Ausgabe des Festivals wird ein dichtes Programm aus Konzerten sowie sozialkritischen und musikalischen Interventionen im öffentlichen Raum präsentiert.

Fotos: Uta Neumann

Druckversion
Öffnungszeiten
Di—So 12—19h
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK