Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Festival experimenteller Musik und Sound Art
Installationen und Konzerte
Ende August findet zum vierten Mal das Festival experimenteller Musik und Sound Art mikromusik des Berliner Künstlerprogramms des DAAD statt. mikromusik spielt mit der Mehrdeutigkeit des Begriffs „mikro“. Im Zentrum stehen herausragende oder neue Werke aktueller und ehemaliger Gäste des Berliner Künstlerprogramms des DAAD.

In der vierten Ausgabe des Festivals wird ein dichtes Programm aus sozialkritischen und musikalischen Interventionen im öffentlichen Raum präsentiert sowie Konzerte in den neuen Räumen der daadgalerie, die mit improvisatorischer und ritueller Qualität und mit selbst erfundenen Instrumenten und Elektronik eine besondere Hörsituation erzeugen. Hier sind neue Werke der aktuellen Gäste Charo Calvo, Arturas Bumšteinas und Max Eastley zu hören. Eine Ausstellung mit Installationen des britischen Klangkünstlers Max Eastley ist schon ab dem 10.8. in der daadgalerie zu sehen, eine Installation von Israel Martinez im öffentlichen Raum arbeitet mit Ton-Aufnahmen von Drogenhäfen in Mexiko. Das Festival wird mit einem großen Ensembleprogramm durch das Ensemblekollektiv Berlin im Heimathafen Neukölln mit Werken von Turgut Erçetin, Yair Klartag und Clara Iannotta eröffnet. Es schließt – eingeleitet vom Auftauchen des Projektes Sing along, Berlin mit Straßensongs von Neo Muyanga und an die 100 Sängern – mit einem mobilen Konzert am Engelbecken, bei dem zu Sonnenuntergang Bläserstücke von der dieses Jahr verstorbenen Komponistin Graciela Paraskevaidis aus Uruguay und Barblina Meierhans sowie eine Auftragskomposition von Marcelo Toledo durch das Ensemble Apparat zur (Ur-)Aufführung kommen.

Werke von: Arturas Bumšteinas (Litauen, Gast 2017), Charo Calvo (Spanien, Gast 2017), Max Eastley (Großbritannien, Gast 2017), Turgut Erçetin (Türkei, Gast 2016), Clara Iannotta (Italien, Gast 2013), Yair Klartag (Israel, Gast 2017), Israel Martinez (Mexiko, Gast 2012), Barblina Meierhans (Schweiz), Neo Muyanga (Südafrika, Gast 2016), Graciela Paraskevaidis (Uruguay, Gast 1984), Marcelo Toledo (Argentinien/USA, Gast 2009), Mario de Vega (Mexiko/DE).


Donnerstag 10.8.2017
19 Uhr Eröffnung Ausstellung daadgalerie_ galerie
Max Eastley: Lines And Traces
11.8.-30.8.2017, 12-19 Uhr

Dienstag, 22.8.2017
19 Uhr Eröffnung Installation, Die Laube in den Prinzessinnengärten
Israel Martinez: Movements (2017 UA)
Auftrag des Berliner Künstlerprogramms des DAAD
23.-27.8.2017, 10-22 Uhr

Mit Unterstützung von Secretaría de Cultura Jalisco (Proyecta Traslados) und Sistema Nacional de Creadores de Arte del FONCA, Mexiko

Mittwoch, 23.8.2017
20 Uhr Eröffnungskonzert mikromusik im Heimathafen
Turgut Erçetin: Panopticon Specularities (2016/17 UA)
für Ensemble
Yair Klartag: There’s no lack of void (2016, DE)
für Flöte, Bassklarinette, Posaune, Klavier, Schlagzeug, Violine , Bratsche und Violoncello
Yair Klartag: A Villa in the Jungle (2014)
für Klavier, Flöte,
lara Iannotta: Clangs (2012)
für Violoncello und 15 Spieler

Ensemblekollektiv Berlin
Dirigenten
Bas Wiegers (Erçetin, Iannotta)
Christoph Breidler (Erçetin, Klartag)

Ein Projekt von Berliner Künstlerprogramm des DAAD und Ensemblekollektiv in Kooperation mit Kontraklang und Deutschlandfunk Kultur
Finanziert durch Berliner Künstlerprogramm des DAAD und Hauptstadtkulturfonds

Donnerstag, 24.8.2017
20 Uhr Konzert daadgalerie_studio
Max Eastley: Improvisationen (2017, UA)
Max Eastley (Kinetische Instrumente), John Butcher (Saxophon), Ute Wassermann (Stimme)

Freitag, 25.8.2017
20 Uhr Konzert daadgalerie_studio
Arturas Bumšteinas: The Year of a Catdog (2016)
Livefassung der Radiokomposition
Ragnhild May (Ton-Flöten), Arturas Bumšteinas (Sprecher)

Charo Calvo: not my sorrow (2017, UA)
8-kanalige elektroakustische Komposition mit Live-Akkordeon
Pauline Oliveros: Ear Rings (1995)
für beliebiges Ensemble
Akkordeon: Camilla Barrat-Due, Live-Elektronik: Charo Calvo

Mario de Vega: Vertical (2017)
für 4-Kanal-System, Mischpult, Kohlendioxid und Objekte

Sonnabend, 26.8.2017
Umzug, Installation und Konzert
ca. 18-19 Uhr Umzug des Projektes Sing along, Berlin! Oranienplatz, Engelbecken
u.a. mit Neo Muyanga: Neue Chorstücke (2017, UA)
Kompositionsauftrag von Berliner Künstlerprogramm des DAAD und iQult
mit
Solisten des Rundfunkchor Berlin (Peter Ewald, Sabine Eyer, Heike Peetz-Glintenkamp, Axel Scheidig, Isabelle Vosskühler)
Robyn Schulkowski
Sing along, Berlin!-Chor
Passanten
In Kooperation mit Sing along, Berlin! und iQult/WinB e.V.
Projektförderung durch GVL

ab 17 Uhr Installation, Engelbecken
Barblina Meierhans: Let’s sit down and enjoy ourselves (2017)

19.30 Uhr Konzert, Engelbecken
Barblina Meierhans: Let’s sit down and enjoy ourselves (2017)
konzertante Installation für Hörmaschinen, Blechblasinstrumente und Schlagzeug ad libitum
Graciela Paraskevaidis: Magma VI (1979)
für zwei Trompeten und zwei Posaunen
Marcelo Toledo: (Von Ungeträumtem) geätzt (2017, UA)
für Bläserquintett
Kompositionsauftrag des Berliner Künstlerprogramms des DAAD

Ensemble Apparat
Nathan Plante, Trompete
Matthew Conley, Trompete
Samuel Stoll, Horn
Wojciech Jaliński, Posaune
Elliot Dushman, Tuba
Matthias Engler, Schlagzeug (Meierhans)


Festival des Berliner Künstlerprogramms des DAAD
Gefördert aus Mitteln des Auswärtigen Amt und des Landes Berlin
In Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur, Elektronisches Studio der TU Berlin – Fachgebiet Audiokommunikation, Ensemblekollektiv Berlin, Kontraklang, Sing along, Berlin!/iQult/WinB e.V., Prinzessinnengarten
Mit Projektförderungen durch Hauptstadtkulturfonds und GVL


Programmänderungen vorbehalten

Eintritt:
Heimatenhafen: 13€/10€
daadgalerie/Installationen & Konzerte: Eintritt frei

Veranstaltungsorte:
daadgalerie, Oranienstraße 161
Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin
Engelbecken, zwischen Michaelkirchplatz und Oranienplatz
Laube in den Prinzessinnengärten, Moritzplatz

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK