Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Preisträgerkonzert zum Kompositionspreis der Landeshauptstadt Stuttgart
Programm:

Ulrich Kreppein: Echoräume
Polystück bestehend aus vier simultanen Kammermusikstücken (2016)
Uraufführung 7 Kompositionsauftrag von Musik der Jahrhunderte

Ricardo Eizirik: junkyard piece I
für Ensemble und gefundene Objekte (2014 / 15)

Yair Klartag: Nothing to express
für E-Gitarre und Streichquartett (2014)

Wenn Yair Klartag, frisch angekommener Gast des Berliner Künstlerprogramms – wie in »nothing to express« – die E-Gitarre ins Spiel bringt und das Streichquartett mit technoiden, sinustonartigen Sounds infiziert, hat dieses Zusammentreffen so gar nichts Gewolltes. Kein demonstrativer Brückenschlag zwischen Pop- und Hochkultur, kein Crossover, nicht einmal exotisch klingt die E-Gitarre im Kreis der vier Streicher. Es ist ein eigenes, neues Idiom, das hier entsteht. Die glatten, morseartigen Signale der Gitarre treffen auf den geräuschhaft verschmutzten Sound des klassischen Quartetts. Ganz kurz gibt die E-Gitarre zu erkennen, woher sie stammt. Ein schnelles Glissando, ein bratziger Sound. Doch im Grunde ist nicht klar, wer hier wen infiziert. Mit »nothing to express« hat der 1985 in Israel geborene Yair Klartag eine Musik geschaffen, in der die Instrumente so selbstverständlich koexistieren, als hätte sie nie ein kultureller Graben getrennt.

mit

Illegal
Trio Vis-à-vis
DUO2KW
AAA---AAA Gitarrenduo
Talea Ensemble
Mivos Quartett

Eintritt: € 15,-- / 10,-- ​


Fotonachweis: privat.

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK