Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Jasmina Metwaly, Philip Rizk und Meriam Bousselmi: The Esthetics of Law
Diskussion (Sprache: Englisch).

Die Künstler Jasmina Metwaly und Philip Rizk aus Kairo diskutieren mit der tunesischen Autorin, Dramaturgin und Regisseurin Meriam Bousselmi anhand ausgewählter aktueller Projekte über die Inszenierung von zeitgenössischen und historischen Orten der Rechtsprechung und der dort agierenden Personen. Performativität, Reenactments und verschiedene Konzepte der Theaterarbeit sowie die Macht von Bild und Wort in der juristischen Theorie und Praxis, vom vorislamischen Rededuell Munafâra bis zu Militärprozessen im heutigen Ägypten stehen im Zentrum der Diskussion. Alle drei Diskutanten sind 2016/17 Gäste des Berliner Künstlerprogramms des DAAD.

Moderation: Florian Ebner, Leiter der Fotografischen Sammlung des Folkwang Museums Essen und Kurator des Deutschen Pavillons, Venedig Biennale 2015.

Mazen Kerbaj: Sampler / Sampled (2017, ua)

Der Trompeter Mazen Kerbaj, 2015/16 Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD, segmentiert seine persönliche Sprache in seine Klänge, seine Klanggesten und übergibt die Samples an einen anderen Musiker. Die Samples werden live von dem Trompeter Axel Dörner aufgenommen, weiterverarbeitet und verräumlicht, Axel spielt Mazen. Mazen tritt in Dialog mit sich selbst durch Axel, Axel tritt in den Dialog mit Mazen.

Trompete: Mazen Kerbaj
Trompete & Elektronik: Axel Dörner


Fotonachweise:
Lawyers in a courtroom (Roger Anis)
Mazen Kerbaj (Kai Bienert)

Druckversion
Öffnungszeiten
Di—So 12—19h
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK