Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
In-situ-Klanginstallation im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Uncertain States" der AdK
22.11.
16:00 Uhr, Eröffnung der In-situ-Klanginstallation
von Mazen Kerbaj im Atelier. In englischer Sprache.

17:00 Uhr, Gespräch und Performance mit Mazen Kerbaj und Julia Gerlach in Halle 2.
Moderation: Gregorio García Karman. In englischer Sprache.

Ausstellung: 23.11.-04.12.,
Di 11:00-22:00 Uhr & Mi-So 11:00-19:00 Uhr.

Während des Libanonkrieges 2006 begann der in Beirut beheimatete Künstler und Musiker Mazen Kerbaj seinen Versuch, mit Zeichnungen und Audio-Aufnahmen den Krieg aus persönlicher Sicht zu zeigen und zu verstehen. Das Klangmaterial ist verstörend und fragil: Klangbilder des Alltags, TV-Nachrichten, Radio-Songs und private Telefongespräche, die immer wieder unvermittelt von Kampfflugzeugen und Bombeneinschlägen unterbrochen und von Zeit zu Zeit von ihm selbst auf der Trompete begleitet werden. Daraus ist zum 10. Jahrestag dieses Krieges eine intime Klanginstallation entstanden, die nun in einer der Atelierwohnungen der Akademie der Künste präsentiert wird.


Eine Koproduktion von MaerzMusik – Festival für Zeitfragen 2016 und Berliner Künstlerprogramm des DAAD, in der Akademie der Künste präsentiert vom Studio für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste in Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD.

Eröffnung und Gespräch am 22.11.: Eintritt frei.

Eintritt zur Ausstellung: 8,--/5,--
Bis 18 Jahre und dienstags ab 16:00 Eintritt frei.

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK