Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Ein Abend mit István Kemény und Orsolya Kalász

Moderation: Enikő Dácz
István Kemény (BKP-Gast 2010), 1961 in Budapest geboren, gehört seit den 1980er Jahren zum festen Bestand der ungarischen Literatur und beeinflusste viele Autoren der nachfolgenden Generationen. In seinem im Herbst 2015 in der Spurensicherungs-Reihe des Berliner Künstlerprogramms des DAAD bei Matthes & Seitz Berlin erschienenen Gedichtband „ein guter traum mit tieren“ (deutsch von Orsolya Kalász und Monika Rinck) hat István Kemény die poetische Summe seines bisherigen Lebens gezogen, dabei die Situation des individuellen Älterwerdens mit der in seinem Heimatland verschränkt – und mit seinem ganz spezifischen lakonischen, subversiven Witz einen Gegenzauber gegen den Kleinmut gefunden. István Kemény verbindet und versöhnt Gegensätze, mit denen sich das alternde lyrische Ich konfrontieren muss, und bildet neben persönlichen Erlebnissen die Enttäuschung einer ganzen Generation ab. Orsolya Kalász (geboren 1964 in Dunaújváros) lebt als Lyrikerin und Übersetzerin in Berlin. Enikő Dácz (geboren 1981 in Zalău) ist als Germanistin und Kulturwissenschaftlerin in München tätig.

Eine Veranstaltung des Lyrik Kabinetts München in Kooperation mit dem Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der LMU und dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD.

Eintritt: €7,00 / €5,00

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK