Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Afrizal Malna zu Gast im Literaturhaus Köln
Gemeinsamer Auftritt mit Leila S. Chudori und Linda Christiany

Moderation: Sabine Müller
Indonesien, Land der 17.000 Inseln, ist 2015 Ehrengast der Frankfurter Buchmesse – und Afrizal Malna (BKP-Gast 2014/15), 1957 in Jakarta geboren, einer der interessantesten Autoren seines Landes. Er ist ein Einzelgänger, der es auf neues Sehen, Hören und Verstehen abgesehen hat und der der indonesischen Literaturszene immer wieder neu wichtige Impulse liefert. Irritation gehört bei Afrizal Malna zum poetischen Prozess, er mutet sie nicht nur seinen Lesern, sondern auch sich selbst zu. Glaubwürdigkeit markiert die andere Seite seines literarischen Tuns. Die Frage, die Afrizal Malna sowohl in seinen Performances als auch in seinen Gedichten erforscht, ist das vertrackte Verhältnis zwischen Sprache, Körper und Raum. Vertrackt, denn nicht zuletzt die Sprache – die man vermeintlich hat und die man doch immer wieder „machen“ muss – bestimmt über den Ort des Ichs im Raum.

Foto: © Krzysztof Zielinski

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK