Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Lyriklesung. Moderation: Gregor Dotzauer.
István Vörös, 1964 geboren, lebt als freier Autor, Übersetzer aus dem Tschechischen und Universitätsdozent in Budapest. Seit 1988 hat er neun Gedichtbände, drei Prosabücher sowie drei Essaybände veröffentlicht. Sein umfangreiches literarisches Werk wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Auf deutsch liegt bei der Edition Korrespondenzen in der Übersetzung von Zsuzsanna Gahse der Auswahlband "Die leere Grapefruit" (2004) vor.

István Vörös’ Gedichte öffnen ungeahnte Räume und stoßen in Zeitschichten vor, die sich mitten im Alltag auftun: Oft ist es nur ein Schritt vom modernen Leben in die parallele Welt der Märchen und Mahre gleich hinter der nächsten Ecke, wo Häuser auf Gänsefüßen spazieren und Erddrachen-Metros im Untergrund hausen.

Das Langgedicht "Heidegger als Postbeamter" nimmt seinen Anfang bei Heideggers Zeit beim Militär während des Ersten Weltkriegs, als er Feldpost zensierte, und läßt den Philosophen eine Reise durch Zeit und Raum, durch Himmel und Hölle unternehmen und dabei sein zukünftiges Werk und Leben imaginieren, mit seinem Vergil Hölderlin und seiner Beatrice Hannah Arendt.

Druckversion
Öffnungszeiten
Di—So 12—19h
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK