Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
mikromusik Festival
Mikrotöne
Konzert mit Quatuor Diotima
Dmitri Kourliandski: maps of non-existent cities. bludenz (2014, DE)
Stefano Gervasoni: Clamour (2014, DE)

Boris Filanovsky: subito atteso (2015, UA)
Kompositionsauftrag des Berliner Künstlerprogramms des DAAD
Luigi Nono: Fragmente – Stille, a Diotima (1980)


mit
Quatuor Diotima
YunPeng Zhao – Violine
Constance Ronzatti – Violine
Franck Chevalier – Viola
Pierre Morlet - Violoncello

Keine Gattung offenbart klarer die Vielgestaltigkeit gegenwärtigen Komponierens als das Streichquartett. Der russische formalistische Konzeptualist Kourliandski, der italienische Klanggestenverfeinerer Gervasoni, der russische, schwebende Architekturen ausreizende Filanovsky und der sublime Klangweber Nono liefern die Partituren für eines der allerbesten Streichquartette: das Quatuor Diotima aus Paris.

Eintritt
Einzelkonzert: 10€/8€

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK