Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Datenschutz andere Programme
Blog
Samuel Fischer-Gastprofessur für Literatur
Über Gastprofessuren werden einzelne Sparten des Berliner Künstlerprogramms mit der Berliner Hochschullandschaft vernetzt, um mehr Durchlässigkeit und gegenseitige Unterstützung im Gesamtkulturbereich zu erreichen.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat daher gemeinsam mit dem S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main/Berlin, der Freien Universität Berlin und dem Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck eine Samuel Fischer-Gastprofessur für Literatur an der Freien Universität Berlin eingerichtet, die der Vermittlung und kritischen Reflexion der Literaturen der Welt dienen soll. Sie soll dem Bedürfnis der Studierenden Rechnung tragen, am literarischen Leben unmittelbar und intensiver teilzunehmen, als es durch historische oder theoretische Vermittlung in den gewohnten Veranstaltungen möglich ist. Der Gastprofessor bestimmt die Form, in der er mit den Studierenden arbeiten möchte, selbst; dies im Unterschied zu "Poetik"-Vorlesungen, wie sie an anderen Universitäten schon bestehen.

Mit der Benennung der Professur verknüpfen die teilnehmenden Institutionen die Erinnerung an die beispielhafte Leistung Samuel Fischers als eines Vermittlers der Literaturen der Welt. Wie kaum ein anderer war er bestrebt, Weltliteratur in deutscher Sprache zu verlegen. Sein Anteil am literarischen Leben Berlins ist aus dem ersten Drittel dieses Jahrhunderts nicht wegzudenken.

DAAD Chair for Contemporary Poetics
text follows

Siegfried-Unseld-Professur
text follows

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK