Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Rudolf Arnheim-Gastprofessur für Kunstgeschichte
Über Gastprofessuren werden einzelne Sparten des Berliner Künstlerprogramms mit der Berliner Hochschullandschaft vernetzt, um mehr Durchlässigkeit und gegenseitige Unterstützung im Gesamtkulturbereich zu erreichen.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat daher gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin, der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und der Stiftung Brandenburger Tor der Bankgesellschaft Berlin ab dem Wintersemester 2000/2001 eine Rudolf Arnheim-Gastprofessur für Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität eingerichtet.

Die Gastprofessur dient der Lehre sowie der kritischen Reflexion der Kunstgeschichte der Gegenwart und richtet sich an Studierende der Kunstgeschichte sowie interessierte Studierende anderer Fachrichtungen. Darüber hinaus soll sie universitäre und öffentliche Veranstaltungen mit Unterstützung der Trägereinrichtungen durchführen, internationale Verbindungen zwischen dem Fachgebiet Kunstgeschichte und anderen verwandten Gebieten auf- oder ausbauen sowie den Kontakt und die Zusammenarbeit mit Künstlern in Berlin und den Gästen des Berliner Künstlerprogramms suchen.

Gewidmet wurde die Gastprofessur dem emeritierten Professor für Kunstpsychologie, Rudolf Arnheim. Rudolf Arnheim, der von 1923 bis 1928 in Berlin Psychologie, Kunstgeschichte, Musikgeschichte und Philosophie studierte,wanderte 1933 aus und emigrierte später in die USA. Als Mitbegründer der Gestaltpsychologie hat Arnheim in einer beispiellos offenen Weise die Theorie des "denkenden Sehens" und des Gestaltens als Überlebensstrategien entwickelt. Bedeutend für das Kunstgeschichtliche Seminar ist auch, dass er sich mit allen Medien, darunter auch mit dem Film, auseinandergesetzt hat. Sein Buch "Film als Kunst" ist ein Klassiker der Filmtheorie. Heute in den USA lebend, hat Arnheim der Verleihung seines Namens an die Gastprofessur mit Freude zugestimmt.

Druckversion
Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK