Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Amanda Michalopoulou wurde 1966 in Athen, Griechenland, geboren. Sie studierte Französische Literatur in Athen, Journalismus in Paris und arbeitet als Kolumnistin und Kritikerin für die Tageszeitung I Kathimerini.

Mit scharfem Blick fürs Detail schildert Michalopoulou in ihren Texten alltägliche Situationen mit phantastischen und befremdlichen Element, deren Ausgang oft surrealistisch pointiert ist. Sie schrieb ihre Bücher vorwiegend während der Aufenthalte als Stipendiatin in Deutschland, Frankreich, den USA und in der Schweiz. "Die Fremde gibt mir die Freiheit, wie eine Schauspielerin andere Identitäten zu erfinden – und doch kann ich meiner griechischen Identität nicht entkommen. Diese Mischung ist ein idealer Nährboden für die Phantasie."

Ihre Romane "Jándes" (1996; Oktopusgarten, 1999), "Osses forés antéxis" (1998; So ist das Leben, 2001), und "Paliókeros" (2001; Sauwetter) bezeichnet sie als "Trilogie des Selbstbezogenseins". Oft sind ihre Hauptfiguren Schriftsteller, Übersetzer oder Verleger, die der Welt des Wortes und der Literatur angehören und die sich im Verlauf der Erzählung auf Reisen begeben, auf die Suche nach dem wahren Leben, ihrer Geschichte und Identität. Der Debütroman "Oktopusgarten", der mit dem renommierten Kritikerpreis der Literaturzeitschrift Diavazo ausgezeichnet wurde, erzählt eine Familiengeschichte. In "So ist das Leben" sucht die griechische Ich-Erzählerin in verschiedenen europäischen Städten nach ihrem tschechischen Geliebten, der sie zärtlich "mein Käferchen" nennt und wie Franz Kafka aussieht. Amanda Michalopoulou erzählt diese postmoderne Odyssee unter Verwendung von achtzig Kafka-Zitaten und unzähligen Anspielungen auf sein Leben.


Print
Veröffentlichungen in deutscher Übersetzung
Oktopusgarten. Übersetzt von Birgit Hildebrand. Rotbuch, Hamburg 1999
So ist das Leben. Übersetzt von Birgit Hildebrand. Rotbuch, Hamburg 2001
Vier Quartette. In: Die Erben des Odysseus. Griechische Erzählungen der Gegenwart, dtv, München 2001
Lermontov. In: Wespennest. Zeitschrift für brauchbare Texte und Bilder, Nr. 124 2001
Ich mach dir den Garaus. Erzählungen. Übersetzt von Birgit Hildebrand. Edition Akademie Solitude 2002
Veranstaltungen beim DAAD
Kleine Sprachen - Große Literaturen

Lesungen von Daniel B?nilescu, Petr Borkovec, Gianni Celati, Feng Li, Amanda Michalopoulou, Ottó Tolnai, Filmgespräch mit László Garaczi

Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK