Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Hyung-Sook Hong wurde 1962 in Südkorea geboren. 1986 beendete sie ihr Studium in Grafikdesign, Film und Fotografie am Fachbereich Audiovisuelle Erziehung der Frauenuniversität Ewha. 1987 wurde sie Mitglied des Seoul Visual Collective, dessen Repräsentantin sie seit dem Jahr 2000 ist. In jenem Jahr war sie Stipendiatin des Berliner Künstlerprogramms.

1997 entstand ihr Dokumentarfilm "On Line: an Inside View of Korean Independent Film", eine Darstellung des unabhängigen Films in Korea. Unter Verwendung von Archivmaterial und zahlreichen Interviews mit zeitgenössischen Filmemachern wirft Hyung-Sook Hong einen Blick auf Koreas unabhängiges Kino, ordnet es historisch ein und zeigt neue Tendenzen auf. Der Film war 1998 auf dem Forum der Berlinale zu sehen.

Internationale Beachtung erfuhr die Filmemacherin mit ihrem koreakritischen Film "The Border City" ("Die Grenzstadt") aus dem Jahr 2002. Vorlage ist der authentische Fall des nach Deutschland ausgewanderten Philosophie- und Soziologie-Professors Du-Yul Song, der nach jahrelangem Exil wieder in seine Heimat reisen will. Doch der südkoreanische Geheimdienst hält ihn für einen hochrangigen Spion im Dienste Nordkoreas und verhindert seine Einreise. Noch während der Dreharbeiten wurden die Produzenten vom Geheimdienst Südkoreas aufgefordert, auf jede politische Stellungnahme im Film zu verzichten bzw. die Produktion ganz einzustellen. Dennoch wurde "The Border City" 2002 beim internationalen Filmfestival Pusan (Nordkorea) aufgeführt wie auch 2003 auf dem Forum der Berlinale. Neben der Realisation ihrer eigenen Filme arbeitet Hyung-Sook Hong zudem als Hörfunkautorin, schreibt Filmkritiken und unterrichtet Filmregie.


Print
Filmografie (Auswahl)
Where we live, where we struggle (Spielfilm) 1990
For our songs that will echo through Oakpo Bay (Spielfilm, 68 min, Video, Farbe) 1991
54 Days of Summer (Spielfilm) 1993
On-Line: an Inside View of Korean Independent Film (Dokumentarfilm) 1997
Reclaiming our names (Spielfilm) 1998
Doomaelee, the very first step (Spielfilm, 80 min, 35mm, Farbe) 2000
The Border City (Spielfilm, 79 min, Digi Beta PAL, Farbe) 2002
Veranstaltungen beim DAAD
Filmretrospektive

Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK