Gäste Profil Veranstaltungen Chronik Bewerbung
Kontakt/Impressum
Publikationen
Newsletter
Blog andere Programme
Geboren 1976 in Japan, lebt in Los Angeles. Musikalische Ausbildung am Centre de Creation Musicale Iannis Xenakis (CCMIX), Paris, an der School of the Art Institute of Chicago, am Institut für Sonologie des Königlichen Konservatoriums Den Haag und an der University of California (Santa Barbara), u.a. bei Curtis Roads. Verschiedene Stipendien und Gastaufenthalte, Gewinner des Prix Ton Bruynel 2007 (Amsterdam).

Als Musiker tritt Yutaka Makino vor allem im Bereich der Computermusik in Erscheinung, daneben entstehen auch Skulpturen und Klanginstallationen. Auf der Grundlage eigener Untersuchungen zu neuen Klangsyntheseverfahren und zur Raumwahrnehmung kommen in seinen Arbeiten Konzepte zur Anwendung, die von aktuellen Forschungen z.B. zu dynamischen Systemen und Emergenzphänomenen inspiriert sind. In seiner Musik geht es vor allem um komplexe klangliche Bewegungsvorgänge, die als emergente Massenphänomene aus der permanten Transformation und Umwälzung großer Klangpartikelwolken entstehen; zu deren Darstellung verwendet er u.a. das Schallprojektionsverfahren der Wellenfeldsynthese. In diesem Zusammenhang entstand z.B. sein Stück Amorphous, das 2008 bei der Internationalen Musikwoche der Gaudeamus-Stifung zur Uraufführung kam.
Mit dem Turntablisten Takuro Mizuta Lippit alias DJ Sniff (STEIM, Amsterdam) tritt er unter dem Namen „Audile“ in live-elektronischen Musikperformances auf.
Außerdem betreibt er seit 2009 sein eigenes Computermusik-Label „Strukto“.

Während seines Aufenthalts als Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD will Yutaka Makino das in der Technischen Universität befindliche Wellenfeldsynthese-System, die mit 2700 Lautsprechern und 832 Signalkanälen momentan weltweit größte Anlage dieser Art, für eine Reihe neuer Computermusik-Kompositionen und Klanginstallationen verwenden.

Homepages:
http://www.yutakamakino.com/
http://www.strukto.org/


Foto: Kai Bienert


Print


http://www.yutakamakino.com/

Veranstaltungen beim DAAD
Wellenfeld-Installation & WFS-Konzert

Pulsar (2010) Flaechen [II] (2010)

Temporal Object # 1 und 2

Conflux

The Conditions of the Process

The Blackest Flux (2011) Istanbul edition Elektroakustisches Konzert

Atmosphere

Void

Relational Conditions (Katalog 2015)

Uraufführungen bei den Donaueschinger Musiktagen

Topophilia / Topophobia

The Program - Extended Version (2016/17) im Rahmen von Topophilia / Topophobia

Gastprofessuren
curating connections
Künste & Medien
Artists in Residence am PIK